Auf dem Weg zur “Maxhütte” …

Mit dem festen Ziel der Besteigung der „Gefrorenen Wand“ in Hintertux erblickten wir auf der Anzeigetafel eine 1°C Außentemperatur bei Nebel auf dem „Tuxer Fernerhaus“. Da brauchte es keine 5 Minuten zum Entschluss dies auf ein anderes Mal zu verschieben. Kurz nach „Gienzling“ lockte ein netter Waldweg mit der Aussicht auf einen Kaffee in toller Alpenkulisse auf der „Maxhütte“. Die 1,5 Stunden Aufstieg laut Wanderschild überboten wir um eine halbe Stunde aufgrund der ständigen Rast, um die beeindruckende Landschaft „aufzusaugen“. Es hat sich gelohnt.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Spamschutz, bitte folgende Gleichung lösen: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.