Unter den Geislern – Enduro hoch Drei

Blut geleckt von den faszinierenden Kulissen der Geislerspitzen, der Puezgruppe, der Sellagruppe und der Langkofelgruppe möchte ich nach dem etwas faden Start zum Sella-Joch nun eine richtige Enduro-Tour mit Panorama, Gerumpel, Wurzeln, Steinen und alles am liebsten noch über viele Stunden und mit nur mäßigen, flowigen Uphills verbunden.

Weiterlesen →

Teäre Line

DCIM100GOPRO

Was – die Fähre nach Schweden, Norwegen, Finnland? Nein, die Teäre Line ist eine 6 km Riesenanaconda und schlängelt sich in angeblich 130 Kurven von der Mittelstation der Gaislachkogelbahn als Flowtrail hinab nach Sölden.

Sie ist die erste Attraktion im entstehenden Bikepark „Bike Rebublic Sölden“ und die Premiere ist absolut geglückt, wie ich finde. Die Strecke bietet für alle Ansprüche die richtige Herausforderung, je nachdem wie hoch der Speed gewählt wird. Wer es einmal „offbike“ vergleichen möchte, macht 10 Minuten lang Hock-Strecksprünge und schaut was die Beine dann sagen ;). Nach vier Abfahrten haben meine Beine und die Konzentration den Biketag für mich beendet. Ein Ganztagesticket lohnt meiner Meinung nach also bisher nicht, außer man legt größere Pausen ein.

Wer eine ruppige, mit Wurzeln, Drops, Doubles und Steinen übersäte Downhillstrecke erwartet wird hier allerdings enttäuscht. Dafür gibt es aber im letzten Teil hinunter ins Tal (nicht im Video zu sehen, zweigt von der Straße ab, ist ausgeschildert als „Teäre Line Schwer“) einen gesonderten Enduro-Trail, der nach der zehnminütigen Abfahrt noch einmal alles fordert, weshalb er auch eine Stage der diesjährigen European Enduro Series (EES) war.