Rosswald-Runde mit “Freiritt”

Nach einer nötigen Selbstmotivation am Morgen haben wir uns heute für die “Rosswald-Runde” entschieden. Die als “Mittel” eingestufte, mit ca. 16 km Gesamtlänge sehr kurze Strecke definiert den Schwierigkeitsgrad “Mittel” für uns neu – okay wir mussten das Rad nicht tragen ;). Der Höhepunkt der Tour ist die Rosswaldhütte, welche auch den Scheitelpunkt der 526 zu überwindenden Höhenmeter bildet.

Nach kurzer Abfahrt gelangt man zur Mittelstation der Reiterkogel-Bahn und dem Gasthof “Wieseralm”, wo wir nicht nur ein sehr leckeres Mittagessen genießen durften, sondern uns auch am Kaminfeuer wärmen konnten, absoluter Einkehr-Tipp!

Danach trennten sich unsere Wege, denn der Start der Adidas Freeride-Strecke war für mich einfach unwiderstehlich. Ich mach’s kurz – nach einer Woche Dauerregen, ohne Freeride-Erfahrung und mit einem Hardtail ist die für Einsteiger ausgewiesene “Blue Line”-Strecke nicht gerade ein Geschwindigkeitsbrecher. Ich denke mein Gefahre und vor allem mein kleiner unfreiwilliger Abstieg wäre für “echte” Freerider sehr amüsant gewesen (hat aber keiner gesehen, hehe ;)).

0 Kommentare zu “Rosswald-Runde mit “Freiritt”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.