Ljubljana aus der Hüfte

Viel Zeit zum Schauen bleibt mit dem kleinen Wirbelwind ja nicht, deshalb einfach mal die Kamera auf Automatik gestellt und den Auslöser durch die Luft geschwenkt. Und da macht die Ricoh GR II als Kamera für Streetphoto wirklich eine gute Figur, Lediglich der fehlende Sucher oder ein schwenkbares Display würde ich mir wünschen. Jegliche Entzerrung, Retusche oder sonstigen Verschönerungen blieben auch auf der Strecke*.

*Okay, ich geb’s zu, ein bissl Farbe muss schon sein (Kodak Portra 800 Simulation).

Und während ich den Artikel veröffentlichen möchte geht der Grafikchip in meinem Macbook zum dritten Mal flöten. Das heißt bis auf Weiteres nichts Neues hier  bis ich Ersatz gefunden habe. Mit dem Handy gehen zwar Texte wie dieser, aber ohne Bilder und Lightroom macht das keinen Spaß.  Schniiief 

3 Kommentare zu “Ljubljana aus der Hüfte

  1. Hendrik

    Hey ihr drei,

    habe den Weg hierher auch gefunden und werde es verfolgen,

    Viel Glück euch und liebe Grüße aus der Heimat.

    • Super, jetzt brauche ich nur einen neuen Laptop, dann geht’s weiter. Viele Grüße aus Maribor.

  2. Coole Bilder. Auch wenn mir die Schallplatte leid tut. ;) Schade das mit deinem MacBook zu hören.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.